Tipp: Anzeige aufgeben Infos & Themen
Aktuell finden Sie
Angebote:   7
Gesuche: 4
auf unseren Seiten
Werbung schalten
Hilfe Wohnen gegen Hilfe 28.02.2016 - Me

Tausche Hilfe gegen Zimmer

Viele Menschen sind besonders im Alter auf tatkräftige Hilfe angewiesen. Der Gedanke in ein Pflegeheim zu ziehen, ist für die wenigsten vorstellbar. Nicht ohne Not gibt man Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit auf.



Haben Sie ein großes Haus mit viel Platz? Die Kinder haben ihr eigenes Heim und kein Interesse an einem gemeinsamen Haushalt. Dann ist vielleicht das Modell "Wohnen gegen Hilfe" das richtige für Sie. Oder sind Sie auf der Suche nach einer günstigen Wohnung? Im Gegenzug sind Sie bereit, Dienstleistungen gegen eine Wohnung zu tauschen.

Bezahlbarer Wohnraum ist zur Zeit rar, besonders in den großen Ballungsgebieten. Warum nicht ein oder zwei Zimmer vermieten oder gegen Hilfeleistungen tauschen? Beide Seiten können von diesem Modell profitieren.

Als Dienstleistungen sind Arbeiten, wie Kinder- oder Hundebetreuung, Mithilfe im Haushalt, Gartenarbeit, Einkaufen oder Hausmeistertätigkeiten, denkbar. Bei entsprechender Qualifikation können auch Pflegeleistungen getauscht werden.

Dieses Wohnmodell ist übrigens nicht neu. Viele Familien engagieren ein Aupair-Mädchen zur Kinderbetreuung und Hilfe im Haushalt. Als Gegenleistung gibt es Kost, Logis und Taschengeld. Hierfür gibt es bereits gesetzliche Regelungen.

Die Vereinbarungen für Hilfe gegen Wohnen sollten immer auf die individuelle Situation zugeschnitten sein. Als Richtwert kann gelten: Für einen Quadratmeter Wohnraum eine Stunde Hilfeleistung monatlich, zuzüglich Nebenkosten. Es muss nicht unbedingt mietfreies Wohnen sein - genauso ist mietreduziertes Wohnen möglich.

Wo liegen die Schwierigkeiten? Wer schon länger alleine wohnt kann sich schlecht vorstellen, wie es ist, wieder mit anderen unter einem Dach zu leben. Schließlich begegnet man sich in einer manchmal intimen Atmosphäre. Voraussetzung für zufriedenes Für- und Miteinander sind Offenheit und Zuverlässigkeit.

Wenn das Modell für Sie in Frage kommt, dann sollten Sie klar beschreiben welche Erwartungen Sie haben und welche Dienstleistungen genau gegen das Wohnangebot getauscht werden sollen. Eine Probezeit kann hilfreich sein. Vorheriges Kennenlernen wird unbedingt empfohlen.

Angebote: Unsere Top-Ten Städte

Angebote: Wohnen weltweit